IWW AG

Wintersporttag 2016

Wintersporttag IWW - 21. Januar 2016

Endlich hat es Schnee bis in die Niederungen und das erste vorgeschlagene Datum war bereits ein Tag voller Sonnenschein. Die Organisation nahm die Gelegenheit beim Schopf: der Sporttag wurde angesagt. Die verschiedenen Gruppen machten sich erwartungsfroh bereit für einen Tag voller Spass und Bewegung.

 

In einem Bus wurden die Skifahrer und der einzig verbliebene Snowboarder nach Elm gefahren. Schuhe wurden montiert und die erhaltenen Sandwiches im Rucksack verstaut, damit es nachher an der Talstation schneller ging. Oben angekommen durften alle ihre Fahrkünste zeigen, und bald ging es hangabwärts, jede und jeder in seinem Tempo. Dass bei A. bereits bei der ersten Abfahrt die Bindung davonflog, war natürlich Pech und dass das gleiche Malheur nachher auch noch T. passierte, konnte niemand vorhersehen. Marschieren im Schnee und die gute Laune nicht verlieren, hiess das für die beiden Unglücksraben.

 

Das Mittagessen konnte bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse des Restaurants Ampächli eingenommen werden. Danach noch einmal auf die Piste und viel zu früh hiess es Rückreise nach Wetzikon. Dass der Buschauffeur den Lehrern noch ein Kompliment für die anständigen Schülerinnen und Schüler machte, passte zu dem gelungenen Tag.

 

Auch im Hallenbad Oerlikon durften alle die verschieden Becken frei benützen und wer Mut hatte, sprang noch vom Fünfmeterturm. Ein Schüler meinte, dass es nie langweilig wurde und es ihm gefiel, auch mit Schülerinnen und Schülern aus andern Klassen planschen zu können.

 

Beim Hallensport am Nachmittag war das Trampolinspringen der Höhepunkt. Wer wagt einen Salto? Es wurden aber auch traditionelle Sportarten wie Unihockey, Badminton oder Volleyball angeboten. Die Stimmung war sehr gut, der Einsatz 100%, und ob dies auch mit den hausgemachten Spätzli vom Mittagessen zusammenhing, weiss der Schreiber nicht.

 

 

 

 

Zurück zum Sport. Wer wollte, durfte nachmittags auf die Kunsteisbahn Wetzikon. Eine Gruppe spielte Hockey und freute sich, dass das Feld total frei war. Kein Wunder, dass alle Hockeyspieler die ganze Zeit mit vollem Engagement bei der Sache waren. Die andere Gruppe konnte sich auf dem zweiten Feld frei (und elegant!) bewegen, und da lag auch mal eine Verschnaufpause drin. Müde und zufrieden, gestärkt mit einer Süssigkeit vom Kiosk, ging es zu Fuss zurück ins IWW.

 

 

Ein ereignisreicher Tag fand sein Ende und bestimmt freuen sich viele Schülerinnen und Schüler auf den nächsten Wintersporttag.

rst

 

News

Neue Bilder online

Projekthalbtag "Kunst"

IWW AG

Zürcherstrasse 13

8620 Wetzikon

Tel.

044 933 90 90

Fax.

044 933 90 99

info@iww.ch